Gabriele Walter vor rosa Hintergrund

Ideen und Umsetzung mit Emotion

waltermanagement - Werkstatt für Gemeinde-und Regionalentwicklung

Gabi Walter, eine gebürtige Lugendorferin arbeitete nach ihrer Ausbildung zur Tourismuskauffrau 4 Jahre in Wien -  als Reservations Manager in einem 4-Sterne Hotel in Wien und als Reisebüroangestellte für italienische Gruppen.

Als sich Zwillinge ankündigten kehrte sie ins Waldviertel zurück. Franz Schierhuber, Obmann des Bäuerlichen Gästeringes Ottenschlag konnte sie für die Geschäftsführung gewinnen. Dann folgten spannende Jahre in der Fremdenverkehrsabteilung des Waldvierel Managements bei Adi Kastner und Richard Greindl in Edelhof. Nach Geburt des 4 Kindes arbeitete sie als Betreuerin für die NÖ Dorf- und Stadterneuerung. All diese Tätigkeiten fanden in den Aufbruchjahren des Waldviertels - durch den neuen Ansatz der Regionalentwicklung - statt. Seither ist sie der festen Überzeugung, dass man die einheimische Bevölkerung nur zur Mitarbeit gewinnen kann, wenn der Aufgabenbereich überschaubar und machbar ist. Sinn - Beziehung - Sache heissen die Zauberwörter für ein gelungenes Miteinander und natürlich eine gewisse Portion an Emotionalität. Von 1998 bis 2000 absolvierte Gabriele Walter den Europäischen Universitätslehrgang für Regionalentwicklung der Uni Klagenfurt und beendet diese Ausbildung als "Akademisch geprüfte Regionalmanagerin".

“mehr“

Nach Geburt der jüngsten Tochter 1999 stieg sie in die Firma ihres Mannes Georg (geb. Juster aus Gutenbrunn) ein. „waltergrafik“, gegründet 1989 hatte sich im Waldviertel bereits einen Namen gemacht. Sie übernahm den Bereich der Kundenbetreuung. Durch ihre langjährige Erfahrung im Tourismus erhielten die Kunden Beratung und Moderation kostenlos zur Grafischen Gestaltung dazu. Daraus entstand die Idee eine eigene Firma zu gründen. Im Jahre 2002 meldete sie das Gewerbe des Unternehmensberaters an und gründete die Firma „waltermanagement“ - Werkstatt für Gemeinde und Regionalentwicklung.

Den Bewohnern der Region ist wahrscheinlich das Projekt „Zwettl treibts bunt“ noch in Erinnerung. Gabi Walter erfand dieses touristische Mehrjahreskonzept und präsentierte Zwettl in all seiner Vielfalt durch den Einsatz von Farben. Zu den kreativen touristischen Packages entwickelte sie originelle Stadtdekorationen die durch die Mitwirkung einzelner Zwettler Unternehmer zu einem auffälligen Gesamtbild wurde. Orteturnier, Markttage, Hiesigen & FurtigenFest, die Waldviertler Dorfspiele, das Wandernde Adventdorf, Ferienspiele, Autofrühling oder gemeindeübergreifende Veranstaltungskalender - auch das sind Projektideen von Gabi Walter, die vor 20 Jahren entstanden und heute aktueller denn je sind. Haupttätigkeit von waltermanagement ist die Projekt- und Umsetzungsbegleitung.  So unterstützte Sie z.B. „Die besonderen Gustostückerl“, Das „Traunsteiner G´schäftl“, „die ARGE Alte Sorten und Rassen aus Waldviertler Dementerproduktion“ oder die Wander-und Verschönerungsverein Sallingstadt für die „100 Jahre Feier“ bei Ideenfindung und Umsetzung. Seit mittlerweile 18 Jahren ist sie auch als Projektmanagerin für die ARGE Jugendtourismus Waldviertel tätig. Dabei geht es für die 30 Mitgliedsbetriebe um Netzwerkbildung, Weiterbildung, Marketing und Angebotsentwicklung. Ein großes Projekt war auch die Bewanderung von Kremstalweg und Ysper-Weitental-Rundwanderweg. 264 Kilometer um  Daten zu erfassen. Von fehlenden Schildern, Richtungspfeilen, Essens- und Nächtigungsmöglichkeiten bis zur ausführlichen Wegbeschreibung.  Diese Informationen sind Basis für die Entstehnung des Lebensweges. Wer also Unterstützung und originelle Ideen für ein großes Fest oder ein Kooperationsprojekt sucht, der ist bei Gabriele Walter genau richtig.

“weniger“

Wer also Unterstützung und originelle Ideen für ein großes Fest oder ein Kooperationsprojekt sucht, der ist bei Gabriele Walter genau richtig.