Milchhaus

In den Dörfern gab es früher Milchhäuser - sie waren Orte der Begegnung und des Austausches. Wir möchten mit unserer website die Funktion des "Milchhauses" übernehmen und laden zu Diskussionen im Gästeforum, berichten über besondere Veranstaltungen und stellen interessante Projekte vor. Das wöchentliche "Querdenker" Motiv lädt zum Mitraten ein.

PS: Die Einträge im Gästeforum müssen sich nicht mit unserer Meinung decken und wir behalten uns das Recht vor Einträge zu löschen.

 
  • Die richtige Lösung war noch nicht dabei. Der Begriff setzt sich aus den 3 sichtbaren Elementen zusammen. Ergibt aber einen völlig anderen Wortsinn. Der Anfangsbuchstabe gehört geändert und dem Tier muss ein F entzogen werden. Tja - soweit wieder meine tollen Tipps. Fahre morgen nach Wien - Messestand für die Interpädagogica aufbauen.

  • REIFEN von raffn (Mundart)

  • heute: 11.11 Uhr

    FASCHINGSBEGINN!

    Lei, lei - lasset ihn hereinkommen ...!

  • Rätseltipps: Regenwaldgorilla, Berggorilla, Cross-River-Gorilla, Flachlandgorilla, Silberrücken-Romeo, King-Kong, Riesenaffe,....

    joy am 10.11.2014, 20:19 Antwort

    heidi, du bist immer so spontan, so schnell, so einzigartig - ich verneige mich ...

    Karl am 11.11.2014, 09:00 Antwort

    Silberrücken-Romeo ist ein verspätetes Oxymoron.
    Ist gar ein affiger Lustgreis gemeint?

  • Waldrapp(e)

    Karl am 10.11.2014, 18:38 Antwort

    Ich bin geneigt, schon zu gratulieren. Aber auch in der Vorwoche habe ich mich leider geirrt.
    Jedenfalls gibts was Affiges zu hören:
    https://www.youtube.com/watch?v=eFOuMv8k1bY

  • waldorf

  • RIESE

  • "Hamburg, 8.30 Uhr, wieder mal Regen. Perfekter Halt fürs Haar - Drei Wetter Taft. Zwischenstopp München, es ist ziemlich windig. Perfekter Sitz - Drei Wetter Taft. Weiterflug nach Rom, die Sonne brennt. Perfekter Schutz - Drei Wetter Taft."
    Die Frisur unseres Wanderers hält auch bei jedem Wetter. Ob bei Raureif entlang des Purzelkamps, in der feuchten Schlucht des Höllfalls oder auf der windumbrausten Aubergwarte.
    Kann sich noch wer an die Modenschauen vor dem Film in den Wiener Kinos (Gartenbaukino) erinnern? Die Damen waren von Fürnkranz, die Herren von Kleider Bauer eingekleidet, die Frisuren waren immer von Theo, die Schuhe von Humanic. Das war bevor die Gebrüder Bundy Friseurweltmeister und damit berühmt wurden. Waren das nicht die beiden mit dem Gloria Haarspray in der goldfarbenen Dose?
    Die Frisur sitzt und hält jedenfalls und der Tabellenstand lautet:

    adabei: 2
    aus der ferne: 1
    bertl: 1
    Betti: 4
    Brigitte: 3
    gina: 1
    ingrid: 5
    joy: 1
    Karl: 9
    Martin: 1
    Peter: 9
    rätsel: 2
    ZWalk: 3

    Unserem joy, dem straußenledergegürteten wünsche ich weiterhin süße Träume und ein angenehmeres Erwachen.

  • Liebe Rategemeinde, passt zwar jetzt gar nicht auf die erotische Geschichte unseres Peitschers, aber hier die Lösung des Querdenkermotives dieser Woche: FRISUR ist der gesuchte Begriff und ZWALK hat auch ohne Peitsche zugeschlagen:-)) Wir gratulieren herzlich und wünschen ein angenehmes Wochenende.

  • da stand der peitscher ratlos
    mit der einladung in der hand:
    er sollte sie ja nur in den
    briefkasten stecken, doch da sah
    er plötzlich einen lichterschein an der
    hinterseite der hauswand ...

    "ach was, ich leute an ..." dachte
    er bei sich und schon hatte seine
    hand die türklingel gedrückt.

    nach dem zweiten versuch öffnete sich
    endlich die haustür und - er war
    mehr als überrascht: die hausherrin
    stand vor ihm - mit nassem haar,
    einen bademantel nur schlampig
    übergeworfen - er konnte ihre
    wohlgeformten proportionen
    eindeutig ausmachen und dabei
    wurde ihm ganz mulmig in der
    bauchgegend ...

    sprachlos und überrascht streckte
    er die die einladung
    der jungen frau entgegen - diese
    packte ihn aber forsch beim handgelenk,
    zog ihn wortlos in den vorraum,
    versperrte rasch die tür von
    innen und machte das licht aus - der
    peitscher wusste mmentan nicht,
    wie ihm geschah ...

    mit schnellen, geschmeidigen
    bewegungen hatte die junge
    frau dem besucher bereits
    die jacke abgestreift und sich
    an das ausziehen seines hemdes gemacht -
    der peitscher liess sie überrascht
    gewähren - er überlegte nur
    fieberhaft, ob er sein ledernes
    werkzeug bei der dunkelheit
    in seiner jacke auch überhaupt
    wieder finden würde ...

    aber so weit kam es gar nicht:
    als die knöpfe des hemdes nicht rasch
    genug göffnet werden konnten, wurde
    es ihm einfach vom leib gerissen
    und schon verspürte er die schlanken,
    hastig zitternden hände der jungen frau
    an seinem australischen straussledergürtel -
    mehr als erregt versuchte sie
    (wie eine besessene) diesen riemen und
    in flge das nächste kleidungsstück
    hastig zu entfernen ...

    der peitscher spürte noch, wie
    sich ein entblösster, feuchter
    frauenkörper fordernd an den seinen drängte,
    wie sich heisse, erhitzte frauenlippen ihren
    weg an seinem hals suchten -
    dann entschwanden ihm die sinne ...

    "armin, ich weiss genau, was
    du brauchst ..." waren die
    ersten worte, die er vernahm,
    als er wieder zu sich kam ...




    Lady Gaga am 07.11.2014, 09:36 Antwort

    Jaaaaaaaaa, das LH

  • frisur gefällt mir bis jetzt am besten - schön quergedacht ...

    Karl an joy am 06.11.2014, 18:59 Antwort

    Am Montag wolltest du noch Heidi stuckatieren, heute wirst du ihr schon wieder untreu.
    Zur Buße und unserer Erbauung schreibst du wieder einen deiner schweißtreibenden Peitscherträume!

    Karl am 06.11.2014, 19:06 Antwort

    Als ewiger Kritikaster muss ich zur Frisur schon anmerken, dass die Lösung doch etwas flach ist. Der Fries lässt sich leicht finden, wenn man Tante Gugl um Rat frägt, dann bringt sie dir das auf dem Silberteller und die Uhr steht nicht einmal verkehrt, am Anfang. Darum war ich auch mehr für die abstrakte Steinzeit. Aber es kann nicht jede Woche ein Estrich eingebaut werden.

  • Eine etwas längere Geschichte zum Fries:
    Als Altgrieche habe ich bei Fries automatisch an den Parthenonfries gedacht, der im Gegensatz zum Rätselbild aus oder mit vielen Figuren geschmückt oder gebildet ist, nicht an ein regelmäßiges Steinmuster. Ein Fries sieht in meiner veralteten Vorstellung also ähnlich aus wie die damaligen schmalheftigen Comics zu meiner Schulzeit, wie Prinz Eisenherz oder Tibor. Das Bild habe ich nicht unter "Search this image with Google" gesucht, sonst wäre ich schon früher auf den Fries des Bamberger Domes gestoßen. Was ich sonst ja gelegentlich mache.
    Es kann daher, oder aber auch durchaus sein, dass mein haariger Tipp von Peter unseren Wanderer auf die richtige Fährte und Pfad führte.
    Wie auch immer, ich muss meine Gratulationen an Ingrid wieder einziehen und gratuliere jetzt ZWalk umso herzlicher, weil er sich nicht entmutigen ließ und überhaupt.

  • Wie wär es mit WANDUHR?

  • FRISUR

    Lady Gaga am 06.11.2014, 07:51 Antwort

    I hoff nur dass der Georg mitn Reinhard Kirchner keine Urheberrechtsprobleme bekommt.

    Georg an Lady Gaga am 06.11.2014, 10:50 Antwort

    Warum?

    Lady Gaga am 07.11.2014, 09:31 Antwort

    Haben die Bilder beim Wikipedia nicht alle ein Urheberrecht - Link: de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bamberg-Dom-Friese.JPG

  • Da haben sich wieder einmal Wege gekreuzt. Ich darf euch schöne Grüße von Peter ausrichten, der hat mir gestern per email außer Konkurrenz eine haarige Lösung geschickt.

    ZWalk am 05.11.2014, 19:34 Antwort

    Danke für deine Mauerverzierung

  • Und wieder habe ich mit meinen Kommentaren ungewollt für Funkstille gesorgt, frei nach dem Motto, "Carolus locutus, causa finita." Zum Trost schicke ich euch ein kleines Geschichterl va mia dahoam.
    www.aichau.at/index.php/geschichten/karl-s-hyde-park-corner/226-hosenbandorden

  • ja ich mocht euch auch noch ermutigen weiter zu raten - denn die richtige Lösung ist noch nicht gefallen.

  • Ob jetzt abstrakt oder extrakt, bei Ingrid liegst du mit einem Fremdwort nie falsch. Sie denkt abstrahiert, also losgelöst von der realen Welt und sieht das Eigentliche hinter der offensichtlichen Oberfläche. Sie kann aber auch extrahieren und in und auf einer Uhr das Wesentliche, nämlich die Zeit sehen und daher kombiniert sie mit dem weiteren Wesentlichen, dem Überbegriff des kunstvoll gestalteten Baumaterials die Rätsellösung.
    Auch mir ging es mit der Steinzeit so, sonst hätte ich ja nicht von einem vermutlichen Schnellschuss geschrieben.
    Ich will aber niemanden entmutigen, neue Lösungen zu suchen.

  • KONTUR - ARCHITEKTUR

  • TURMUHR weil in der Steinzeit gab es noch keine Uhr.

    Karl am 03.11.2014, 17:16 Antwort

    Aber sehr viel Zeit, die wir heute leider nicht mehr haben, seit wir meine, sie messen zu müssen.

  • Urteil, Teilzeit,

  • Rätseltipps: Stuckatur, Steinzeitalter, Zeitgeschichte,...?

    joy am 03.11.2014, 17:31 Antwort

    heidi - stuckatur gefällt mir - du hättest den punkt meiner meinung nach verdient!

  • Steinzeit

    Karl am 03.11.2014, 15:52 Antwort

    Ich glaube, ich muss dir schon wieder gratulieren! Obwohl und andererseits gibt es da ja auch noch de.wikipedia.org/wiki/Urgestein
    Gerade in der Nähe von Langenlois gibt es ja den berühmten Urgesteinsriesling vom Heiligenstein.

    ingrid am 04.11.2014, 10:26 Antwort

    Lieber Karl, seit es die Geschichte des Weinweibleins gibt sind geographische Fakten nur mehr Symbole wie Zeit und Raum. :-)

    Karl am 04.11.2014, 10:58 Antwort

    Die Geschichte oder Sage vom Weinweiblein kenne ich nicht, obwohl ich fast 30 Jahre in Krems "gedient" habe. Im Internet habe ich zum Weinweiblein nur das gefunden, ist auch ganz nett:
    Typisch deutsches Gast-Geschenk
    na ja - Typisch wäre Kehrwisch und Schaufel - das gilt für fast ganz Deutschland oder nicht ?
    Was aber auch gut kommt und wenn es schön sein soll:
    Ein Weinweiblein.
    Dazu eine gute Weinflasche mit bunten Geschirrtüchern schmücken und die Tücher dabei wie ein Kleid mit Schürze und Schultertuch anordnen - einen Apfel als Kopf oben drauf - den auch anmalen - Haare dazu - als Arme ein paar Würste um den Flaschenhals hängen. Ist nicht teuer - zeigt ein wenig Deutschland und macht was her.

    ingrid am 04.11.2014, 14:18 Antwort

    ...die Geschichte "Das Weinweiblein" habe ich geschrieben und da du bei der Lesung nicht dabei warst kannst du sie nicht kennen.....

    Karl am 04.11.2014, 21:19 Antwort

    Verzeih mir bitte mein Fernbleiben, aber als Trostpflaster könntest du mir sie ja mailen. Ich bessere sicher darin nichts aus. Und wenn sie mir gefällt, was ich stark vermute, dann erzähle ich sie gerne auch weiter.

    ingrid am 05.11.2014, 19:18 Antwort

    nein Karl, die Geschichte gibt's nur als Lippenbekenntnis...

    Karl am 06.11.2014, 19:19 Antwort

    Bekenne Bacchantin und hauche sie mir ins Ohr auf dass mir wohlige Schauer über den Rücken bis zu meinen Lenden rieseln!

  • Das neue Rätsel ist schon da und ich vermute, es wird wieder einen Schnellschuss geben. Vielleicht einmal Heidi?

  • adabei: 2
    aus der ferne: 1
    bertl: 1
    Betti: 4
    Brigitte: 3
    gina: 1
    ingrid: 5
    joy: 1
    Karl: 9
    Martin: 1
    Peter: 9
    rätsel: 2
    ZWalk: 2

    gratulation und auch ein schönes wochenende!

  • INGRID hat mit dem SCHMUGGLER ins schwarze getroffen. herzliche glückwünsche!!
    danke Meister karl oder dr. joy für die Aktualisierung der rätselsiegeraufstellung. allseits ein angenehmes Wochenende.

  • Rätseltipps: Juweliere, Triumvirat, Überraschung, Dreistern, Preisklassen, Geschmeideset,....?

  • Ringbox - BOXRING

  • SCHENKELÖFFNER

    endlich wieder mal ein volltreffer von mir - kann mich ja nicht immer zurückhalten ...

    Karl am 27.10.2014, 21:55 Antwort

    Du denkst wohl an einen diamantenen Dosenöffner? Oder bist du der senilen Verbalerotik schon näher als ich?

  • Bonnie and Clyde, Ingrid und ZWalk. Unsere Kalliope hat in ihrer penetrant peniblen Art den Schmuck sapralisiert und steuer- und zollfrei ins befreundete Ausland verschoben, bevor unser Wanderer überhaupt zum Dieb werden konnte. Aber vor dem Gesetz ist auch der Versuch strafbar, vor dem Beichtstuhl sogar schon alleine der Gedanke daran.
    Jetzt warten wir eigentlich nur noch auf Heidis sprachlich schöpferischen Ergüsse, bevor wir uns abends abermals anderen Angelegenheiten zuwenden.

  • JUWELENDIEB

  • Schmuggler

    Karl am 27.10.2014, 15:55 Antwort

    Dafür darf ich hier umso herzlicher gratulieren! Ingrid war nicht von ungefähr in den letzten Jahren Königin der Querdenkerei und harte Konkurrenz.

  • „Im Waldviertel“
    Georg Walter hat ein Kunstwerk der besonderen Art und Weise geschaffen. Fotografie und Malerei vereinen sich verdeckt in der Darstellung dieses Gesellschaftsporträts. Menschen, Tiere, Natur und Brauchtum wurden gesondert fotografiert und dann in künstlerischer Feinstarbeit, malerisch zu Monatsbildern zusammengefügt. Inspiriert von Gemälden des 17. Jahrhunderts erschuf der Künstler ein außergewöhnliches Kalendarium. Attribute des Waldviertels wie klar, echt und schön, werden in brillanter Weise über die Themenbilder zum Betrachter transportiert. Die Form der künstlerischen Darstellung kreiert ein außergewöhnlich erlesenes Bild dieser unvergleichbaren Region, ihrer Bewohner sowie ihrer Kultur.
    Gratulation Georg!!

    Georg am 27.10.2014, 13:20 Antwort

    Sehr schön Ingrid, danke!

    Karl am 27.10.2014, 15:49 Antwort

    mit seinem Schandmaul: Wie immer bei Ingrid klingt's ein bisschen abgehoben. Vielleicht solltest du wieder einmal ein paar Bäume umarmen, dich bei ihnen entschuldigen, dass du sie danach fällst. Jetzt werden ja bald wieder viele liebe kleine Christbäumchen ihr zartes Leben aushauchen. Das ergibt Erdung.
    upload-magazin.de/files/2010/10/101012-abheben.jpg

  • Die Rätselgemeinde war sich diese Woche sehr schnell einig und begeistert, wie ZWalk mit seinem HUTSCHPFERD leise und ohne Wiehern von dannen ritt.
    Wir gratulieren unserem Wanderer zum Wechsel seines Fortbewegungsapparates und betrachten die aktuelle Tabelle:
    adabei: 2
    aus der ferne: 1
    bertl: 1
    Betti: 4
    Brigitte: 3
    gina: 1
    ingrid: 4
    joy: 1
    Karl: 9
    Martin: 1
    Peter: 9
    rätsel: 2
    ZWalk: 2
    Ab nächster Woche herrscht wieder Normalzeit und gilt Winterreifenpflicht.

    ZWalk am 24.10.2014, 19:23 Antwort

    Das Hutschpferd ist echt toll, CO2 frei, leise und null Verbrach.
    Danke für den 2.Punkt.
    Kleiner Tipp: www.zwalk.at/2009/01/10/lohnbachfall-im-winter/

    Karl am 24.10.2014, 23:51 Antwort

    Genau das wollte ich bezwecken. Eine sehr schöne Beschreibung eines kleinen Landschaftsjuwels im Waldviertel mit viele schönen Fotos wird auch anderen vorgestellt. Wir haben dir zu danken.

    ZWalk am 25.10.2014, 11:27 Antwort

    DANKE

  • die gemeinderatswahlen stehen vor der tür: bitte schaut doch in die ukraine, dort gibt es noch richtige alternativparteien ...

    derstandard.at/2000007223673/Die-Internetpartei-der-Ukraine-im-Wahlkampf

    Karl am 24.10.2014, 13:59 Antwort

    Politik und Kabarett waren früher noch Gegensätze, heute verschmelzen sie immer mehr.
    Hieß es früher noch: "Politik ist nicht so, wie sich das der kleine Maxi vorstellt, aber genauso ist sie." Ich weiß nicht, von wem dieses Zitat stammt, von Werner Schneider oder gar von Bruno Kreisky?
    Heute gibt es gar kein politisches Kabarett mehr, jammern zumindest die Kabarettisten. Die Politik hat uns längst überholt, es gibt nur mehr Comedians.

  • ja karl, jetzt hab ich so eine originelle flasche mit sovielen beistrichen, die ich bei bedarf verwenden könnte. beim nächsten mal halt das eine flasche"s" und ein doppler mit den zwei "s"en.
    und zu den fotos - es gibt ja unmengen - und die auswhal fiel schwer. kann dir bei gelegenheit mal alle roh-pdfs von claus zukommen lassen - gib mir bescheid wenn du deinen computer leer gemacht hast um speicherplatz zu schaffen. hab am 10.10. ganz auf den kernland-zehner deal für die wiki vergessen. erinnerst du mich (am besten per mail) daran wieviele ausgaben ich dir da schuldig bin??? die weihnachtsnummer startet ja demnächst. so und jetzt fahr ich zur bürommann/frauschaft die sich schon seit 15 uhr im gasthaus bauer anlässlich der eröffnung des neuen saales vergnügen:-)) während ich mich um winterreifen und prospektauslieferungen bemüht habe.

    Karl am 24.10.2014, 14:12 Antwort

    Die Bilderflut ist ein Fluch der Digitalfotografie. Beim Film hat man mehrmals überlegt, bevor man auf den Auslöser gedrückt hat, da war eben die Auswahlzeit vorgelagert.
    Gestern bei Stöckl war de.wikipedia.org/wiki/Marianne_Sayn-Wittgenstein-Sayn
    Die letzten Kernlandzehner kamen mit einem Packerl mit Tannenzweigerl als Beilage.

  • falls es noch niemand überrissen hat: es gibt die 25jahr-feier fotos auf der startseite! viel spass beim stöbern.

    joy am 22.10.2014, 17:32 Antwort

    hab` schon gestöbert - ihr hattet es ja besonders nett!

    Karl am 23.10.2014, 15:36 Antwort

    "Natürlich" habe ich das gleich entdeckt, habe ja lange genug darauf gewartet. Wirklich schöne Bilder, manche könnten ein bisschen liebevoller bearbeitet und zugeschnitten sein, aber die Zeit ist ja knapp und kostbar. Beim vierten Bild habe ich wieder einen S-Fehler entdeckt, wollte schon wieder schreiben, habs aber dann gelassen. Die Schlacht um das und dass dürfte endgültig verloren sein, da kann ich Purzelbäume schlagen. Zumindest "welches" dürfte wieder aussterben, auch eine positive Entwicklung.
    Sollte sich jemand jetzt nicht auskennen, dann ist er durchaus nicht alleine.

  • Und ich dachte schon, diese Woche wird es ziemlich fad werden. Ich hatte doch tatsächlich vergessen, dass ja auch unsere unermüdliche Heidi mit von der Partie ist. Bisher blieb mir verborgen, dass sie auch in die Pferdezucht investiert hat. Beim derzeitigen Höhenflug dieser Branche vor allem unter dem menschlichen Weibsvolk eine kluge Entscheidung!
    Ihr Angebot, heute sagt man Portfolio dazu, ist breit aufgestellt, zwar deutlich militärisch geprägt, aber in Zeiten wie diesen? Sicher nicht verkehrt.
    Nur ein Problem gibt es mit diesem rückgezüchteten Wildkleinpferd. Es prescht einfach vor, obwohl es ja nur für die Schindmähre, seine vermutliche Mutter in die Bresche springen sollte und lediglich ruhiger Abmarsch befohlen war. Noch ist Deutschland, Polen, nein die ganze Welt nicht verloren.

  • Abmarsch, Militärpferd, Schlachtross, Schindmähre, Trojanisches Pferd, Preschewalskipferd,...

    joy am 20.10.2014, 21:37 Antwort

    heidi - ich würde dir so gerne endlcih einmal einen punkt gönnen: du bist immer mit soviel feuereifer dabei ..

    Karl an joy am 21.10.2014, 19:24 Antwort

    Was soll das mit dem Feuer? Heidi ist einfach ein sprachlicher Sprudelquell. Oder ein Quellsprudel?

  • HUTSCHPFERD

    ingrid am 20.10.2014, 12:38 Antwort

    bingo

    Karl am 20.10.2014, 15:37 Antwort

    Zur Strafe für dein praecox schreibst du aber jetzt einen Bericht über die Steinformationen im Lohnbachfall. Aber etwas ausführlich, wenn ich bitten darf!

    ingrid am 20.10.2014, 19:34 Antwort

    abmahnen wird genehmigt, strafen darf nur der peitscher in gewohnter Manier... :-)

  • am kommenden sonntag ist wieder der jährliche käsemarkt in maria taferl - eine schöne veranstaltung mit kulinarischen leckerbissen!

  • Manche Lösungen sind etwas schwierig mit dem Bild in Einklang zu bringen, andere wieder fast selbsterklärend. Diese Woche war wieder eine harte Nuss zu knacken. Alleine die verschwommene Darstellung und eklatante Abstraktheit haben auch mich überfordert. Umso herzlicher meine Gratulation an Betti!
    Damit kommen wir wieder zum Ranking der Woche und des ganzen bisherigen Jahres:
    adabei: 2
    aus der ferne: 1
    bertl: 1
    Betti: 4
    Brigitte: 3
    gina: 1
    ingrid: 4
    joy: 1
    Karl: 9
    Martin: 1
    Peter: 9
    rätsel: 2
    ZWalk: 1
    Regenwetter ist auch schön, wo käme sonst das Grundwasser her? Zum Feiern ist es halt weniger einladend.

  • ein wahnsinn - BETTI hat aus 13.000 begriffen exakt den richtigen rausgepickt!:-) gratulation zum wochenpunkt. ESTRICH war der gesuchte begriff. danke einem der beiden herren für die aktualisierung der jahres-punkte-wertung. wünsch ein schönes wochenende. ps: was für ein glück dass wir am freitag der vorwoche so ein schönes wetter gehabt haben:-)

  • Estrich

  • zum rätsel: das gesuchte wort ist ein begriff aus dem bauwesen. lasst euch von dem grün nicht irritieren und auch nicht von der wolkigen darstellung des buchstabens. beide sachen haben nichts mit dem lösungswort zu tun.

    Karl am 16.10.2014, 14:05 Antwort

    Da sind eh nur so um die 13.000 Begriffe drinnen. Einer wird schon passen!
    www.das-baulexikon.de/index.htm

  • nebenbei noch ein wichtiger beitrag, die gesundheit (nicht nur unserer kinder) betreffend:

    orf.at/stories/2249714/2249716/

    Karl am 16.10.2014, 13:57 Antwort

    Da lobe ich mir den guten alten Irish Coffee, oder das Fliegerbier.

  • Wo bleibt gabis Hilfestellung zum Rätsel?
    Bis Dienstag war noch kein grüner Zweig oder Knospe zu sehen. Seither kam von ingrid Fadesse, Gina sah eine Pflanze im gefälligen Grünstreifen, joy machte wieder einmal eine Abschreibübung, unser fröhlicher Wanderer bekommt das Burn-Out-Syndrom und Heidi überwindet sich wieder einmal selbst. Lauter Irrwege.
    Hilf, gabi, hilf!

  • SELBSTÜBERWINDUNG

  • Sportliche Hochleistungen sind bei Walters ja beinahe an der Tagesordnung. Wann kommt endlich eine gebührende Fotostrecke von der 25er Feier? Claus hat den Finger ja gar nicht mehr vom Auslöser bekommen. Ich will mich mit Moritz sehen!

    gabi am 15.10.2014, 19:39 Antwort

    ist im werden. wir müssen aus der fülle von clausfotos auswählen und dann noch dazu texte verfassen. ausserdem ist grad high season bei der arbeit - alle sind voll eingespannt. noch dazu grassiert unter der truppe ein virus mit kopf-, bauch- und sonstigem weh-weh. jakob liegt danieder - das heisst auch die abbauarbeiten im produktlabyrinth sind zum erliegen gekommen. kommt zeit kommt rat...

Bitte Beitrag eingeben:

  •   
 

Milchhaus

In den Dörfern gab es früher Milchhäuser - sie waren Orte der Begegnung und des Austausches. Wir möchten mit unserer website die Funktion des "Milchhauses" übernehmen und laden zu Diskussionen im Gästeforum, berichten über besondere Veranstaltungen und stellen interessante Projekte vor. Das wöchentliche "Querdenker" Motiv lädt zum Mitraten ein.

PS: Die Einträge im Gästeforum müssen sich nicht mit unserer Meinung decken und wir behalten uns das Recht vor Einträge zu löschen.